Enkolpion

Aus RDK Labor
Wechseln zu: Navigation, Suche

englisch: Encolpium, pectoral cross; französisch: Encolpion, croix péctorale; italienisch: Croce pettorale, encolpio.


Hans-Rudolf Peters (1961)

RDK V, 737


RDK V, 739, Abb. 2. Virgil Solis, 1583.

E. (τὸ ἐγϰόλπιον von ἐν ϰόλπῳ) = im Gewandbausch; lat. encolpium) bezeichnet jede Art von Gegenstand, der zu Schutz (Prophylakterium), Abwehr (Apotropaion) oder Schmuck auf der Brust getragen wurde, in christlicher Zeit – vor allem im byzantinischen Bereich – als Abzeichen der höheren Geistlichkeit als Brustkreuz oder Bildmedaillon, bisweilen auch als Würdeabzeichen weltlicher Persönlichkeiten. – Da Begriff und Gegenstand in Herkunft und Gebrauch dem morgenländischen Bereich angehören, das Abendland aber eigene Formen und Bezeichnungen ausgebildet hat, wird hier auf Amulett und Brustkreuz, für E. auf den gleichnamigen Artikel im RAC [1] verwiesen.

Literatur

1. RAC Bd. 5, Sp. 322–32 (Hans Gerstinger).